Besuch im KZ

Sie sind hier: Oberschule Bad Harzburg » Schulleben » Fahrten/Ausflüge » Besuch im KZ

Klassenausflug der 9. Klassen ins Konzentrationslager Mittelbau Dora
Am Freitag dem 01.06.2018 sind wir um 08:00 Uhr an der Schule gestartet. Die Fahrt dauerte 01:15 Stunden, sodass wir um 09:15 Uhr im Konzentrationslager ankamen. Ein Guide nahm unsere Klasse in Empfang und führte uns in einen Lehrraum. Als erstes erzählte er uns die Geschichte des Konzentrationslagers und klärte daraufhin unsere Fragen.
Danach teilte er uns Biographien von Ex-Häftlingen, die heute zum größten Teil noch leben, aus. Auf den Biographien war ein aktuelles Bild der entsprechenden Person abgebildet. Außerdem stand darauf, wie sie gefangen genommen wurde und welchen Grund es hatte. Auch die verbrachte Zeit im Konzentrationslager auf einem Lebens-Strahl war abgebildet. Dies war sehr einprägsam für uns. Im Anschluss ging es mit einer Rundführung im Stollen weiter. Drinnen erzählte unser Guide, dass die Häftlinge hauptsächlich im Stollenvortrieb und in den untertage gelegenen Werksanlagen eingesetzt wurden, wo vor allem die "Vergeltungswaffe 2" (V2) sowie die Flugbombe "Vergeltungswaffe 1" (V1) produziert wurden. Die sogenannte "Vernichtung durch Arbeit" stand im Konzentrationslager Mittelbau Dora im Vordergrund. Die Produktion im Stollen verlief wie am Fließband und unter schwersten, menschenunwürdigen Bedingungen. Danach durften wir uns im Museum umschauen. Man konnte originale Arbeitsausrüstungen sowie viele andere spannende Sachen sehen.
Nachfolgend wurde uns ein Film mit Originalaufnahmen der Ex-Häftlinge und Opfer gezeigt. Anschließend bekamen wir eine 2. Führung. Gezeigt wurde uns der Appellplatz sowie das Krematorium.
[Mert Yilmaz]

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.