Kartoffelfest 2018

Sie sind hier: Oberschule Bad Harzburg » Schulleben » Schulaktionen » Kartoffelfest 2018

In der Deilich geht es um die Kartoffel

Bad Harzburg. Die Deilich-Oberschule lädt für Donnerstag, 27. September, zum 21. Kartoffelfest ein. Die Schülerinnen und Schüler bieten von 16 bis 19 Uhr wieder verschiedenste herzhafte und süße Kartoffelgerichte an: vom Puffer über Gratin, Süßkartoffelsuppe, Pommes, Kartoffelwaffeln mit verschiedenen Soßen bis zu eigenhändig gefertigten Marzipankartoffeln. Die Eltern verwöhnen die Gäste in gewohnter Weise mit Kaffee, Kuchen und Salaten. Neben den kulinarischen Angeboten gibt es auch Kreativstände, an denen man beispielsweise Kartoffeldruck ausprobieren oder Buttons herstellen kann, sowie Mitmachaktionen wie Parcourslauf und Kartoffelboccia. Herbstliche Bastelarbeiten werden von den Schülerinnen und Schülern zum Verkauf angeboten. Zur Eröffnung des Festes zeigen die "Tanzmäuse", die "Cheerleader" und die Hip-Hop-Gruppe ein buntes Programm.

GZ vom 29.09.2018

Neue Ideen beleben die Traditionsfeier

21. Kartoffelfest in der Schule an der Deilich: Bühnenprogramm, Knollengerichte und eine Umwelt-Kunst-Auktion

Von Berit Nachtweyh

Bad Harzburg. Bei sommerlichen Temperaturen trafen sich Schüler, Eltern, Lehrer und Ehemalige am Donnerstag an der Deilich zum großen Schulfest, bevor sie sich gestern in die Herbstferien verabschiedet haben. An der Oberschule steht die große Schulsause traditionell ganz im Zeichen des Erdapfels: Bei der 21. Auflage des Kartoffelfestes wurden den Gästen neben den Klassikern aus Topf und Pfanne auch ganz neue Ideen präsentiert.

Alle Klassen, und damit quasi alle Schüler, hatten sich mit einem Angebot beteiligt. Die organisatorischen Fäden hielten die beiden Lehrerinnen Kirsten Wahls und Nora Neubert zusammen. „Allein der Küchenplan bedarf schon einer ausgeklügelten Logistik“, weiß Schulleiterin Ulrike Eilers. Denn alle Kartoffelspeisen werden vor dem Fest frisch zubereitet und müssen trotzdem auf den Punkt fertig sein, wenn die Gäste am Nachmittag in die Schule strömen.

Der Gästestrom setzte sich denn auch zum Auftakt verlässlich in Richtung Pausenhalle in Bewegung, wo nach der Begrüßung durch die Schulleiterin die Bühnen-Show startete. Die „Tanzmäuse“ der 5. Klasse, die Cheerleader, die Hip-Hop-Gruppe, der Wahlpflichtkurs Musik, der Chor mit Gitarrenbegleitung und die Sprachlernklasse gestalteten das Programm.

Anschließend konnte sich jeder durch die große Auswahl an Kartoffelspeisen probieren. Und wer davon nicht satt wurde, konnte noch aus 30 unterschiedlichen Salaten und 50 Kuchen auswählen. Diese Ergänzung hatten die Eltern beigesteuert. Denn den Erlös ihres Kartoffelfestes will die Schule für einen guten Zweck spenden, im Vorjahr gingen 500 Euro an das Kinderhospiz Löwenherz in Braunschweig.

Der Naturschutzbund Nabu darf sich schon jetzt auf eine Sonderspende der Schule freuen, er nämlich soll den Erlös des Umwelt-Kunstprojektes erhalten. Die Klassen 6a und 9b hatten 14 großformatige Kunstwerke aus aufgesammeltem Müll gefertigt, die am Donnerstag erstmals der Öffentlichkeit präsentiert worden sind. Sie werden bis zum 17. Oktober meistbietend versteigert. Neue Kreativangebote und Deko-Kreationen rundeten das Festprogramm ab – der spektakulärste Hingucker aber war die Müll-Kunst im Obergeschoss.

GZ-Bericht

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.